MENÜ
TO THE TOP ›

Der Grüne See,
ein Naturjuwel
aus Österreich

Der Grüne See nahe dem steirischen Ort Tragöß gibt dem Element Wasser eine völlig neue Bedeutung – ein optimaler Platz um zu entspannen und Kraft zu tanken.

Unweit des Ortes Tragöß am Fuße des Hochschwab-Massivs liegt der Grüne See. Er ist ein reiner Schmelzwassersee – daher ist sein Wasser kalt (5 bis 6° C) und der Wasserstand jahreszeitenabhängig. Wenn der Schnee auf den Almen ringsum zu schmelzen beginnt, dann begibt sich das Wasser auf eine lange Reise. Bis zu zwei Monate ist es durch das Gestein der angrenzenden Berge unterwegs, bis es schließlich aus unterirdischen Quellen zutage tritt - und das einmalige Naturjuwel speist. Der Grüne See kann dadurch bis zu 400 Meter lang und 200 Meter breit werden, die Tiefe beträgt durchschnittlich 9 Meter.

Der Grüne See steht unter Naturschutz und ist auch kein klassischer Badesee. Aufgrund seines kristallklaren Wassers und seiner türkisblauen bis smaragdgrünen Farbe ist er jedoch ein beliebtes Ziel für Ausflüge. Ein optimaler Platz um zu „entschleunigen“ und die unberührte Natur zu genießen.

Fernab vom alltäglichen Trubel kann man sich bei einer Wanderung rund um den Grünen See mit seinen zwei vorgelagerten Teichen (Kreuzteich und Pfarrerteich) erholen und das kraftvolle Element Wasser neu entdecken.

Ende Oktober wurde der Grüne See übrigens bei einem österreichweiten Voting von Zusehern und einer Jury zum schönsten verborgenen Platz Österreichs gewählt.

Foto: © Herzi Pinki (Wikipedia)

Zurück zur Übersicht
Weitere Beiträge
Wasser
Die Haut
als Spiegel der
Gesundheit
Die Haut ist Sinnesorgan, Stimmungsanzeiger, Schutzschild, …
Wasser
Dr. Masaru Emoto
und "Die Botschaft
des Wassers“
Dr. Masaru Emoto wurde 1943 in Yokohama geboren und erhielt 1992 …
Wasser
Warum Wasser
so wichtig für
die Haut ist
Die Haut nimmt als größtes Organ des Körpers eine Fläche von …