MENÜ
TO THE TOP ›
Cool me down
Heilwasserspray. Bei Neurodermitis, Psoriasis, Schuppenflechte, Ekzemen und Fuß- oder Nagelpilz.

Heilwasserspray

Natürliche Heilkraft bei entzündlichen und infektiösen Hauterkrankungen.

Das Aquatadeus Heilwasser* wandert auf seiner Reise durch die Niederen Tauern, ehe es in der Region Öblarn in der Steiermark bei der Aquatadeus-Quelle ans Tageslicht tritt.

Mit seinem sehr niedrigen pH-Wert (etwa 3), dem hohen Sulfat-Gehalt (3112 mg/l) und der einzigartigen Konzentration an Mineralien weist das Aquatadeus Heilwasser* eine signifikant antimikrobielle Wirkung auf Bakterien und Sprosspilze auf. Diese ganz besonderen physikalisch-chemischen Eigenschaften sind für die natürliche Heilkraft bei entzündlichen Hauterkrankungen verantwortlich.

In Österreich ist das Wasser offiziell als Heilwasser der Kategorie „Magnesium-Eisen-Sulfat Quelle“ anerkannt.

Wissenschaftlich erwiesene Wirkung**

  • Wirksam bei entzündlichen und infektiösen Hauterkrankungen wie Neurodermitis, Psoriasis (Schuppenflechte), Ekzemen, Acne vulgaris und Mykosen (wie Fuß- oder Nagelpilz)
  • Reizlindernd und entzündungshemmend
  • Erhöht den Feuchtigkeitsgehalt der Haut
  • Lindert den Juckreiz und ist angenehm kühlend
frei von Silikonölen
frei von Paraffinölen
frei von Parabenen
frei von Konservierungsstoffen
frei von Sorgen
€ 12,90125 ml
PZN: 4361189 € 4,9540 ml
PZN: 4371609
Erhältlich in deiner Apotheke.
Anwendung

Der Aquatadeus Heilwasserspray ist genau richtig, wenn die Haut spannt, juckt oder gerötet ist. Schüttle einfach die Flasche und sprühe das Heilwasser auf. Der feine Wassernebel tut der Haut gut und erfrischt auf angenehme Weise.

Sprühe die betroffenen Stellen drei bis fünf Mal täglich gut ein. Die besten Effekte erzielt man ab einer Anwendung von zwei bis sechs Wochen.

Das Aquatadeus Heilwasser kann regelmäßig bzw. dauerhaft angewendet werden.

Inhaltsstoffkomplex

Die Inhaltsstoffe gemäß „Großer Heilwasser Analyse der Universität Graz (Institut für Chemie) vom 20.06.2006“ in mg/kg sind: Sulfat 3112,4 mg, Magnesium 486,7 mg, Eisen (III) 254,7 mg, Eisen (II) 178,4 mg, Mangan  26,5 mg, Zink  25,6 mg, Silizium 13,4 mg, Calcium 12,4 mg, Natrium  10,1 mg, Bor 7,6 mg, Aluminium  7,2 mg, Chlorid  6,6 mg, Kalium  4,7 mg, Strontium 1,9 mg, Ammonium 1,4 mg, Nitrat 1,2 mg, Fluorid 0,5 mg, Schwefel zweiwertig 0,3 mg, Hydrogencarbonat 0,1 mg, Phosphat 0,1 mg, Barium 0,1 mg, Bromid < 0,1 mg, Nitrit < 0,05 mg.

Ingrediends: Aqua, Carbon Dioxide
Hinweis

Das Aquatadeus Heilwasser* ist nur zur äußeren Anwendung geeignet und nicht trinkbar! Bitte beachte auch die Packungsbeilage! Lass das Heilwasser nicht auf Armaturen, Kleidung oder im Waschbecken eintrocknen – es könnte Flecken bilden!
Die Anwendung von Aquatadeus Heilwasser* kann zu einer vorübergehenden Abnahme des Fettgehalts der Haut führen. Daher empfehlen wir dir, nach dem Eintrocknen des Wassers trockene Hautstellen mit der Aquatadeus Akutcreme zu pflegen!

Kundenmeinungen

„Mein Sommertipp bei Neurodermitis: Heilwasserspray aus dem Kühlschrank direkt auf die hitzegeplagte Haut aufsprühen.“

„Mit dem Heilwasser ist meine Schuppenflechte so viel besser geworden, da ist mir der Geruch nach Eisen eigentlich egal.“

Mehr über das zertifizierte Heilwasser lesen
Das Aquatadeus Heilwasser stammt aus der Aquatadeus Quelle Öblarn in Österreich, welche mit den Bescheiden der Steiermärkischen Landesregierung GZ:FA8A-88.42-1/2007-4 vom 14.03.2007 und GZ: FA8A-95.19-3/2010-9 vom 12.03.2010 in Österreich offiziell als Heilvorkommen anerkannt wurde. Die Anerkennung erfolgte aufgrund der hervorragenden Ergebnisse der nach modernsten Kriterien durchgeführten großen Heilwasseranalyse der Karl-Franzens-Universität Graz vom 20.06.2006, den Gutachten des Institutes für Hygiene, Mikrobiologie und Umweltmedizin der Medizinischen Universität Graz und weiteren Prüfberichten staatlicher Prüfstellen. Medizinisch-balneologische Bezeichnung: „Magnesium-Eisen-Sulfat Quelle“, vormals „Thaddäusquelle“.
Klinische Studie der Universitätsklinik für Dermatologie und Venerologie der Medizinischen Universität Graz Österreich, Studiennummer 19-172 ex 07/08, sowie verschiedene Anwendungsbeobachtungen von Dermatologen.
Hilfreiche Antworten
Ergänzende Produkte
Zurück zur Übersicht